Parador de Oropesa (Region Toledo)****

Parador de Oropesa (Region Toledo)****

Beschreibung

Parador Museo de Oropesa Virrey de Toledo - Burgpalast aus dem 14. Jahrhundert

Die Mauern dieses Paradors verbergen Schönheit und Würde, seine Eleganz läßt das Gewicht der Geschichte spüren. Die spektakuläre Burg der Familie Álvarez de Toledo, Grafen von Oropesa, beherbergt seit 1930 den ersten Parador, der in einem historisches Gebäude eingezogen ist. Er erhebt sich auf einem Hügel und bietet außergewöhnliche Panoramablicke auf das Gebirge Sierra de Gredos. Das Gebäude besteht aus dem Castillo Viejo, einer arabischen Befestigungsanlage aus dem 12.-13. Jhdt., und dem Castillo Nuevo, das 1402 als Palast der Álvarez de Toledo, den Grafen von Oropesa, errichtet wurde. Der Komplex besticht durch seine Freitreppe aus dem 16. Jhdt. und dem beeindruckenden Donjon mit 25 Metern Höhe und 5 Ebenen.

Hotelinformation

Der Stammsitz Grafen von Oropesa bot in früheren geschichtlichen Epochen Soldaten, Mönchen und Adligen Zuflucht und Herberge. Der geschichtliche Wert des Turms del Homenaje (Donjon), der sich dem Parador anfügt, die Säulen und Bogengänge des Innenhofes, sowie der Pool mit unglaublich schönem Blick auf das Flachland von Campo Arañuelo, machen das Hotel zum Blickfang.

Der Burg-Parador von Oropesa nimmt Sie mit auf eine Zeitreise, wenn Sie den riesigen Waffenhof betreten und die großen und lichtdurchfluteten Räume, seinen Salon mit den herrlichen Kassettendecken im Mudejarstil und die historische Einrichtung entdecken, werden Sie sich wie ein Adeliger im Mittelalter fühlen.

Die toledanische Küche bietet Lamm, gegrilltes Zicklein und sonstige Spezialitäten wie Brotkrumen nach Arañuela-Art oder mariniertes Rebhuhn.

Zwischen der Gebirgskette Sierra de Gredos und dem Fluss Tajo, auf haber Strecke zwischen Toledo und Extremadura, erhebt sich der historische Ort Oropesa, der gekrönt wird von der Befestigungsanlage des Paradors. Spazieren Sie durch die Straßen mit mittelalterlicher Straßenführung, wo Sie in jeder Ecke eine neue Sehenswürdigkeit entdecken: die Kirche Nuestra Señora de la Asunción, das Kloster Las Misericordias oder den Platz Plaza del Navarro, mit seiner emblematischen Torre del Reloj (Uhrenturm). Bereiten Sie sich darauf vor, in dem einzigartigen Ambiente, das der Parador bietet, eine Zeitreise zu unternehmen.

Darüber hinaus bietet die günstige Lage von Oropesa viele verschiedene Möglichkeiten, etwas zu unternehmen. Entdecken Sie die unglaubliche Vergangenheit des Ortes an den Fundstätten keltischer Siedlungen von Cerro de la Mesa oder El Raso und der Fundstätte der römischen Stadt Augustóbriga, oder nutzen Sie die Gelegenheit für einen Besuch der emblematischen Orte Guadalupe, Plasencia oder Trujillo. Wenn Sie Naturliebhaber sind, können Sie beeindruckende Wanderungen in die nahe gelegenen Täler La Vera und El Tiétar unternehmen. Und sollten Sie ein besonderes Erlebnis suchen, dürfen Sie die Touren zu den Stickereien von Lagartera und den Töpfereien von Puente del Arzobispo nicht verpassen, um das Kunsthandwerk der Region kennenzulernen.

Die mittelalterliche Vergangenheit der Stadt ist sichtbar in der Anordnung der gepflasterten und engen Gassen. Zu den möglichen Aktivitäten gehören Besuche von Denkmälern wie der Kirche Nuestra Señora de la Asunción, dem Kloster der Barmherzigkeit oder der Kirche San Bernardo. Abgesehen von der Umgebung werden Sie Route des Tiétar-Tals, die Stickerei-Route oder die Keramik-Route überraschen, wenn Sie sie begehen. Die Region ist bekannt für ihre handwerkliche Tradition. Der Ruhm der Stickereien von Lagartera und der Keramik von Puente del Arzobispo dringt weit über die Provinzgrenzen. Beide Städte liegen in der Nähe von Oropesa.

Aufgrund seiner strategischen Lage ist Oropesa auch ein guter Ausgangspunkt, um die Dörfer der Comarca de la Vera am Fuße der Sierra de Gredos kennenzulernen oder der Straße zu folgen, bis Sie in die Provinz Cáceres gelangen und andere Ziele wie Guadalupe, Plasencia oder Trujillo entdecken.

Bequemer und komfortabler Palast des fünfzehnten Jahrhunderts, der an eine Original-Burg aus dem zwölften Jahrhundert angeschlossen ist. Das Parador liegt auf einem Hügel, der das gesamte Campo Arañuelo mit herrlichem Blick auf die Sierra de Gredos dominiert.

Entfernung zum Bahnhof: 1 km., Entfernung zum Flughafen: 165 km.

  • Bar
  • Heizung
  • Klimaanlage
  • Parkplatz (ohne Überwachung, begrenzte Zahl an Parkplätzen)
  • Restaurant
  • Tagungsraum
  • Tiere nicht gestattet
  • Swimmingpool während der Saison

Zimmer

Räume zum Träumen

Die Zimmer im Parador vereinen schönes Design und lokale Tradition in Perfektion. Genießen Sie den Komfort, die Eleganz des Designs und der Möbel sowie die beste Aussicht auf Reiseziele, zu denen Sie immer wieder zurückkehren möchten.

  • Betten: 93
  • Doppelzimmer: 48
  • Safe
  • Telefon im Zimmer
  • TV

Die wichtigsten Infos

Museums-Parador Esentia - Hotel 4*

Burgpalast aus dem 14. Jahrhundert

Wohnen in einer "echten" Burg

Umgebung

Oropesa

Monfragüe Nationalpark

Extremadura

Kloster Guadalupe

Ihr Kontakt zu uns

Mareike Bolten
Reiseberaterin

Telefonische Beratung
Tel: +49 711 83 33 40

Montags bis Freitags
10.00 bis 17.00 Uhr