Paradores-Reise auf dem Jakobsweg II

8-tägige Paradores-Reise von Villafranca del Bierzo durch das nördliche Galicien nach Santiago de Compostela

Diese Paradores-Reise führt Sie entlang des klassischen Jakobsweges durch den Norden Galiciens nach Santiago de Compostela, der Stadt, in der sich das Grab des heiligen Jakob befindet. Beeindruckende Geschichte, Kultur, Architektur und Natur begleiten Sie auf diesem Pilgerweg, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe und vom Europarat zum "Europäischen Kulturweg" ernannt wurde.

  • Monforte de Lemos - das Weinanbaubegiet Ribera Sacra
  • Ribadeo - verträumter Fischerort
  • Vilaba - umgeben von galicischer Natur-Schönheit
  • Ferrol - Stadt am Meer
  • Santiago de Compostela - kultureller Höhepunkt
Zur 80 jährigen Geschichte der Paradores

Im Jahre 1910 erteilte die Regierung dem Marquis de la Vega Inclán den Projektauftrag, eine Hotelstruktur zu schaffen, die es zu jener Zeit in Spanien praktisch nicht gab. Die Hotels sollten den Ausflüglern Unterkunft bieten und das Bild Spaniens im Ausland fördern.
Im Jahre 1926 veranlasste De la Vega Inclán im Rahmen dieses Projektes aus der 1911 geschaffenen Königlichen Fremdenverkehrsverwaltung heraus den Bau einer Unterkunft in der Sierra de Gredos, um die Wunder der Landschaft dieser Gegend für den Tourismus zu öffnen.
König Alfons XIII war von der Idee begeistert und wählte höchstselbst den Standort aus. Im August desselben Jahres wurde mit den Bauarbeiten begonnen, die am 9. Oktober 1928 mit der feierlichen Eröffnung durch den Monarchen ihren Abschluss fanden. So war das erste Haus der späteren Gruppe Paradores de España, der Parador Gredos, entstanden. Nach Eröffnung dieser ersten Einrichtung wurde der „Ausschuss der Paradore und Gasthäuser des Reiches“ gegründet. Die Bestrebungen gingen dahin, die ursprüngliche Idee zu verfeinern und sich ausgewählter kunstgeschichtlicher Denkmäler und Landschaften von besonderer natürlicher Schönheit für die Einrichtung neuer Paradore zu bedienen.
Die Konjunktur der goldenen zwanziger Jahre, der Erfolg des ersten Hotels und die bevorstehende Iberoamerika-Ausstellung festigten das Projekt und ermutigten den Bau neuer Paradore, sowohl in denkmalgeschützten Gebäuden als auch in Neubauten, unter anderen in Oropesa (1930), Úbeda (1930), Ciudad Rodrigo (1931) oder Mérida (1933). Zeitgleich wurden die ersten in das Netzwerk integrierten Unterkünfte für Motortouristen eröffnet, wie Manzanares (1932), Bailén (1933) oder Benicarló (1935). Über die Jahre breiteten sich die Paradore über das gesamte Gebiet Spaniens aus. Diese Zeit war geprägt durch die Entwicklung von Infrastrukturbauten wie Straßen, Eisenbahnen, Flughäfen, Häfen…
Der Bürgerkrieg brachte natürlich nicht nur eine Stagnation, sondern einen Rückschritt für den Fremdenverkehr. Einige der Gasthäuser der Gruppe wurden beschädigt oder als Lazarette benutzt, doch nach Kriegsende wurde die Idee erneut aufgegriffen. Mit neuem Schwung wurden die bestehenden Paradore restauriert und wiedereröffnet.
In der Zeit nach dem Bürgerkrieg wurden Paradore mit unterschiedlichen Zielsetzungen geschaffen, unter anderem, um als Kulissen zur Erinnerung an die bedeutendsten Ereignisse des Bürgerkrieges zu dienen, wie im Falle des Parador Andujar oder mit dem Ziel, die touristischen Attraktionen Spaniens zu fördern. Die Adaptierung des Klosters San Francisco in Granada, mitten im Alhambragelände gelegen, fand in dieser Zeit statt (1945). Heute zählt es zu den attraktivsten Paradoren.
In den 1960er Jahren, zeitgleich mit der beeindruckenden Entwicklung Spaniens als Touristenziel, wuchs die Gruppe von 40 auf 83 Paradore. In jener Zeit waren Paradore Schauplätze für so bedeutende Ereignisse wie die Erarbeitung eines Verfassungsentwurfes im Parador Gredos (1978), die Unterzeichnung des Vorprojektes für eine Satzung Kataloniens im Parador Vic (1978) oder die Unterzeichnung der autonomen Satzung Andalusiens in Carmona (1980). Aber auch Neueröffnungen fanden statt.
Während des vergangenen Jahrzehnts verknüpfte Paradores Tradition mit Fortschritt: man setzt eindeutig auf Umweltbewusstsein, erhebliche Investitionen in die Renovierung der Häuser, Entwicklung von Initiativen auf den Gebieten Forschung und Entwicklung, Einführung neuer Technologien und Stärkung der Qualität als wichtigste Voraussetzung für die von der Gruppe angebotenen Hotelleistungen.

Auf einen Blick

Ihr Kontakt zu uns

Auf einen Blick

Preise

DZ pro Person

475,00 €

Aufpreis Einzelzimmer

355,00 €

Aufpreis Halbpension

188,00 €

Termine

Anreise immer sonntags

 

Buchungsanfrage

Juliane Lottko
Reiseberaterin
Telefonische Beratung
Tel. +49-711-83 33 40

Montags bis Freitags
10.00 bis 17.00 Uhr

Kundenstimmen

Die Betreuung seitens Abanico vor und während der Reise war sehr zuvorkommen, professionell und hat unsere Erwartungen vollauf erfüllt. Die freundliche Art sowie die schnelle und zuverlässige Erledigung der anstehenden Aktivitäten rund um unsere Reise haben uns geholfen, diese Reise zu geniessen und wir würden bei Bedarf erneut via Abanico buchen. Herzliche Gratulation!

Martin L.

Das Zugerlebnis mit dem LaRobla Express von Bilbao nach Leon ist einfach herrlich.
Das Programm war so ausgewogen, dass es weder eine Hektik noch eine Langeweile gab. Und das zu einem mehr als günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hans K.

Die Reise mit dem La Robla Express und das Begleitprogramm führen durch eine wunderbare, üppige und fruchtbare "Voralpen"-Landschaft, die vom Massentourismus noch unversehrt ist. Ein spezielles Erlebnis ist der Aufenthalt in den Waggons des historischen Schmalspurzuges; (fast) aller übliche Komfort ist vorhanden - in Puppenstuben-Grösse! Da kommt fast ein wenig Pionier- und Abenteuerstimmung auf. Eine sehr empfehlenswerte, abwechslungsreiche, hervorragend geführte und unvergessliche Reise für anpassungsfähige und flexible Reisende mit Lust auf nicht Alltägliches.

Dieter G.

Wir haben bei Abanico Reisen eine Paradores-Reise gebucht, die auf unsere Wünsche zusammengestellt wurde. Wir hatten eine sehr gute Beratung und die Organisation war wirklich toll, nebst vielen sehr schöne Extras, die wir frei und gut beraten auswählen konnten. Einmal mussten wir die "Hotline" anrufen, weil wir nicht rechtzeitig in der Sherry-Bodega ankommen konnten wegen der Karwochen-Umzüge - der äußerst freundliche Herr am Telefon löste im Handumdrehen unser kleines Problem! Später dann trafen wir ihn persönlich in Granada beim "Tapas-Hopping" - sehr charmant und liebenswürdig! Ein wirklich gut aufgemachtes Roadbook mit interessanten Tipps zu großen und kleinen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand war unsere Reisefibel und treuer, hochgeschätzter Reisebegleiter. Vielen Dank liebes ABANICO Team - gerne reisen wir wieder mit Euch!

Moritz M.
  • Nordwestspanien
    Kantabrien » weiterlesen
  • Nordwestspanien
    ASTURIEN faszinierende asturische Vorromanik » weiterlesen
  • Nordwestspanien
    ASTURIEN Archäologie und Akustik – Klangerlebnisse der besonderen Art in der Höhlenwelt Asturiens » weiterlesen
  • Nordwestspanien
    Valencia » weiterlesen

Tag 1 l Sonntag l Parador von Villafranca del Bierzo

Ihre Paradores-Reise beginnt in León, einer Stadt unvergleichlicher Schönheit, die mit dem Jakobsweg eng verbunden ist und den Beinamen 'die mediterrane Stadt des Nordens' trägt. Von den Römern gegründet und Königssitz unter König Ordoño im 10./11. Jahrhundert, weist es eine Reihe von Sehenswürdigkeiten auf: die Kathedrale Sta. María, die Basilika San Isidoro und das Hostal de San Marcos, der Palacio de los Guzmanes, die Casa de Botines, die Kirche von San Marcelo, die Kirche Sta. Ana, die Plaza Mayor und die römische Stadtmauer sind nur einige der Wahrzeichen und Plätze, die diese Stadt zu etwas ganz Besonderem machen. 

    • So wohnen Sie

      Parador de Villafranca del Bierzo
      Direkt an der Ortseinfahrt von Villafranca del Bierzo, einer Stadt mit Kirchen, Klöstern und edlen Gebäuden, umgeben von Gebirgszügen voller Kirsch- und Feigenbäumen, Kastanienhainen, Pappeln und Gemüseanbauflächen, liegt der Parador. Er ist die Referenz für eine Übernachtung in der interessanten Region des Bierzo. Das Gebäude ist außen gemäß der typischen regionalen Bauweise mit Steinen und Schiefer verkleidet. Das Interieur vermittelt Eleganz, ein gehobenes Ambiente und Komfort in einem besonderen zeitgenössischen Gebäude. Den Übernachtungsgästen stehen ein Restaurant, eine Cafeteria und ein angenehmer Aufenthaltsraum für das gepflegte Gespräch zur Verfügung. Durch die großen Fensterfronten in den Gästezimmern zeigt sich ein überraschender Ausblick auf den nordwestlichen Teil der Region El Bierzo und die südliche Sierra de los Ancares. Im Garten liegen mehrere in der Sommersaison geöffnete Swimmingpools, einer von ihnen mit Sauna und einer Eisquelle.
      Weiterlesen...

    Tag 2 + 3 l Montag + Dienstag l Parador von Monforte de Lemos

    Sie erreichen Monforte de Lemos, im Herzen des Weinanbaubegiets Ribera Sacra gelegen, mit seiner mittelalterlichen Burg und dem Kloster Colegio de Nosa Señora da Antiga aus dem 16. Jahrhundert, das wegen seiner Größe den Beinamen "Galicischer Escorial" trägt und eine der wichtigsten Pinakotheken Galiziens mit den einzigen Werken El Grecos der Region beherbergt. Der Parador befindet sich in einem ehemaligen Benediktinerkloster aus dem 17. Jahrhundert. In Monforte können Sie sich das Museum der Klarissen, den Torre del Homenaje und die Piaristenschule Colegio de los Escolapios anschauen. In dieser Gegend kommt dem Wein eine bedeutende Rolle zu, weshalb sich Weinkellereien mit der Herkunftsbezeichnung Ribeira Sacra ebenfalls anbieten. Nicht zu vergessen die Route der Romanik in Ferreira de Pantón oder ein Ausflug mit dem Katamaran durch die Schluchten des Sil. 2 Übernachtungen im Parador von Monforte de Lemos. 

      • So wohnen Sie

        Parador de Montforte de Lemos- Benediktinerkloster aus dem 17. Jahrhundert
        Am höchstgelegenen Teil der Ortschaft Monforte de Lemos befindet sich die sehenswerte Anlage von San Vicente do Pino. Sie besteht aus einem Bergfried, dem Kloster von San Vicente do Pino und dem Palast der Grafen von Lemos, in dem der Parador de Monforte untergebracht ist. Monforte de Lemos ist ferner ein optimaler Ausgangspunkt zur Erkundung der Ribeira Sacra, seiner Flüsse, Weinberge, romanischer Kirchen, seiner Gastronomie und Feste. In der Umgebung der Ortschaft werden Sie unbeschreiblich schöne Landschaften entdecken. Dazu gehören die Schluchten des Flusses Sil und die zauberhafte Gebirgskette O Caurel.
        Weiterlesen...

      Tag 4 l Mittwoch l Parador von Ribadeo

      Dieses an der Grenze zwischen Galicien und Asturien liegende Fischerdorf zählt zu den wohl schönsten Ortschaften der Gegend und bildet mit seinen einsamen Stränden einen der Höhepunkte Ihrer Rundreise. Der Parador von Ribadeo befindet sich in einem für Galicien typischen Gebäude, direkt an der Flussmündung des Flusses Ribadeo.

        • So wohnen Sie

          Parador de Ribadeo- Galicisches Herrenhaus
          Der Parador de Ribadeo ist ein herrlicher Aussichtspunkt über der Flussmündung. Er ist in einem galizischen Herrenhaus am Fluss Eo untergebracht und liegt in einem wunderbaren, zur Urlaubszeit gut besuchten Fischerdörfchen. Das Hotel steht im Grünen und bietet einen Blick aufs Meer. Aufgrund seiner hervorragenden Lage an der Grenze zwischen Galicien und Asturien, bietet er einzigartige Ausblicke auf die Landschaft Galiciens, die Flussmündung Ribadeo und die asturischen Dörfchen auf der anderen Uferseite. Im Hotel empfängt den Besucher ein elegantes und gepflegtes Fischerflair. Die Gästezimmer sind gemütlich und ihr Ausblick sowie das Panorama vom Restaurant aus sind einfach unübertroffen.
          Weiterlesen...

        Tag 5 l Donnerstag l Parador von Vilalba

        Auf Ihrem Weg von Monforte nach Vilalba lernen Sie die Natur-Schönheiten des nördlichen Galiciens kennen. Ihr heutiger Zielort ist Vilalba, 34 km nördlich von Lugo - unter den Römern lucus augusti genannt - wo die römische Vergangenheit in Form der beeindruckenden Stadtmauer noch bis heute spürbar ist. Die Flüsse Río Magdalena und Río Ladra haben die Gegend geprägt und einen interessanten Naturraum geschaffen. Der Thermalwasser führende See "Charca Medicinal del Alligal" lohnt einen Ausflug. Der Parador befindet sich in einem beeindruckenden Festungsturm, der typisch für Galicien ist. In der Nähe von Vilalba kann man die Naturschutzgebiete um die Flüsse Río Magdalena und Río Ladra sowie die Heilwasserquelle Charca Medicinal del Alligal mit Thermalwasser. Empfehlenswert ist auch ein Besuch des Museums für Vorgeschichte und Archäologie. Weitere interessante Orte sind Cospeito (10 km), die Lagunen von Valverde (10 km), Mondoñedo (25 km) und natürlich die Kathedrale und das Diözesanmuseum in Vilalaba. Der Parador befindet sich in einem spektakulären Bau: Ein ehemaliger Turm aus dem 15. Jahrhundert.
        1 Übernachtung im Parador von Vilalba.

          • So wohnen Sie

            Parador de Vilalba- Mittelalterlicher Burgfried - Turm aus dem 15. Jahrhundert
            Vilalaba liegt in der fruchtbaren Region "Terra Chá". Der Turm von Vilalba, in dem die Herren von Andrade und die Grafen von Vilalba wohnten, ist das Wahrzeichen der Stadt. Heute befindet sich der Parador in diesem ursprünglich zur Festung gehörenden Turm. Das Hotel bietet einige abgelegene und gemütliche Räume mit mittelalterlichem Flair im Turm, weitere Zimmer befinden sich in dem neuen, im Schatten des Turmes gebauten Steingebäude,  wo sich auch das Restaurant und die Bar befinden.
            Weiterlesen...

          Tag 6 l Freitag l Parador von Ferrol

          Heute geht es an die Nordküste Galiciens, nach Ferrol - den Geburtsort Francos. Ferrol ist eine wichtige Hafenstadt Galiciens mit Militärhafen, deren Küste durch die fjordähnlichen, tiefeingeschnittenen Flussmündungen, die Rias, bestimmt wird. Interessant ist das Viertel der Magdalena und das Gelände des Militärarsenals. Außerdem lohnt es sich, das nahe gelegene La Coruña mit dem Faro de Hércules, das archäologische Museum San Antón, den Garten San Carlos und die Barockkirche des Dominikanerordens zu besuchen. Für Badefreudige bieten sich viele Strände und Landschaften in der Umgebung als interessante Ausflugsziele an. Der Parador mit maritimem Flair befindet sich in einem ehemaligen typischen Herrschaftshaus Galiciens.
          1 Übernachtung im Parador von Ferrol. 

            • So wohnen Sie

              Parador de Ferrol- Herrschaftshaus mit maritimem Flair
              Im Zentrum dieser Fischer-, Seefahrt- und Militärstadt steht mitten im thematischen Stadtviertel „La Magdalena“ der Parador de Ferrol, ein herrschaftliches Gebäude mit Seefahrerflair. Das Hotel ist ein typisch galicisches Herrschaftshaus mit weißen, verglasten Galerien inmitten eines hübschen Fischerambientes. Die Dekoration setzt sich aus Gegenständen aus der Seefahrt, Weltkarten und Navigationsinstrumenten zusammen. Besonders von einer alten Bootslaterne an der Haupteingangstreppe werden Sie überrascht sein. Einige der geräumigen Gästezimmer bieten Blick auf den Hafen. Die verschiedenen zauberhaften Winkel im Hotel bieten den Gästen Aussichtspunkte mit herrlichen Panoramen auf die Arsenale und die Flussmündung.
              Weiterlesen...

            Tag 7 l Samstag l Parador von Santiago de Compostela

            Sie erreichen Santiago de Compostela - nicht die größte, aber wohl die berühmteste und schönste Stadt Galiciens. Sie wurde 1985 zum Weltkulturerbe erklärt. Sie weist nicht nur den Charme einer altehrwürdigen Hauptstadt auf, sondern hier ergänzen sich auf eine angenehme Art und Weise sakrale Architektur und lebendiger Alltag. Erzbischofssitz und Wallfahrtsort, Ziel des Jakobswegs sowie Standort der Universität Santiago de Compostela bestimmen das Stadtbild. Hier gibt es unzählige Plätze zu entdecken, wie vor allem die Plaza del Obradoiro mit der wunderschönen Kathedrale und den Universitätsplatz, aber auch die kleinen Sträßchen, in denen das Leben pulsiert, sowie Paläste und Kirchen. Viele verschiedene Museen wie das der Kathedrale, das Museo do Pobo Galego und das galizische Zentrum für zeitgenössische Kunst laden ebenfalls zu einem Besuch ein. Der Parador, 1499 als königliches Krankenhaus für den anwachsenden Pilgerstrom gegründet, gilt heute als das älteste Hotel der Welt und ist eine Mischung aus Geschichte, Kunst und Tradition - Traum der Pilger und Symbol von Santiago. Zusammen mit der Kathedrale bildet er auf der Plaza de Obradoiro einen zauberhaften goldenen Winkel, der die Schönheit einer der meist besuchten Städte der Welt prägt.
            1 Übernachtung im Parador in Santiago de Compostela.

              • So wohnen Sie

                Parador de Santiago de Compostela- Königliches Hospiz und Pilgerherberge aus dem 15. Jahrhundert
                Der Parador Hostal dos Reis Católicos, 1499 als königliches Krankenhaus für den anwachsenden Pilgerstrom gegründet, gilt heute als das älteste Hotel der Welt und ist eine Mischung aus Geschichte, Kunst und Tradition, Traum der Pilger und Symbol von Santiago. Zusammen mit der Kathedrale bildet er auf dem Plaza de Obradoiro einen zauberhaften goldenen Winkel, der die Schönheit einer der meist besuchten Städte der Welt prägt.
                Santiago de Compostela ist das Ziel von Millionen Pilgern, eine Stadt, in der die Sonnenstrahlen die Fassaden im Sommer erleuchteten und der Regen den Steinstraßen im Winter ein verwunschenes Ambiente verleiht. Das Hotel wurde 1499 als Hospital Real, als Übernachtungsgelegenheit für die Wanderer auf ihrem Pilgerweg nach Santiago eröffnet und lädt heute den Gast einen, eine gleichermaßen universelle wie faszinierende Stadt zu erleben. Im Interieur dieses Museums -Paradors, der als das älteste Hotel der Welt gilt, werden Sie vier wunderschöne Kreuzgänge, elegante Räumlichkeiten sowie spektakuläre Gästezimmer und einen luxuriösen Speiseraum entdecken, in dem Fisch- und Fleischgerichte auf galicische Art neben den klassischen feinen Pfannkuchen mit Äpfeln und Karamellcreme  angeboten werden.
                Weiterlesen...

              Tag 8 l Sonntag l Abreise

              Heute reisen Sie ab oder verlängern Ihren Aufenthalt. Gerne sind wir Ihnen bei der Reservierung behilflich.

              Anschlussprogramme können individuell zusammen gestellt werden

                Auf einen Blick

                Buchungsanfrage

                Preise

                DZ pro Person

                475,00 €

                Aufpreis Einzelzimmer

                355,00 €

                Aufpreis Halbpension

                188,00 €

                Termine

                Anreise immer sonntags

                 
                Juliane Lottko
                Reiseberaterin
                Telefonische Beratung
                Tel. +49-711-83 33 40

                Montags bis Freitags
                10.00 bis 17.00 Uhr

                Reiseleistungen


                Sonstige Leistungen

                • ABANICO-Reiseinformationspaket inkl. vielseitigem Karten- und Informationsmaterial mit wertvollen Insider-Tipps
                • örtliche Steuern und Gebühren
                • Service: unser eigenes Büro in Granada mit 24-Stunden-Notfallservice garantiert Ihnen deutschsprachige Tourenassistenz und unbeschwertes Reisen


                Nebenkosten  l  nicht inkludierte Leistungen

                • An-/Abreise
                  ► Gerne buchen wir für Sie Flüge zu tagesüblichen Preisen
                  ► Gerne buchen wir für Sie einen Mietwagen zu tagesüblichen Preisen
                • Benzin, Maut- und Parkgebühren
                • Reise-Versicherungspakete
                • alle nicht erwähnten Speisen und Getränke
                • alle nicht erwähnten Führungen und Eintrittsgelder
                • persönliche Trinkgelder
                • Reisebausteine

                Auf einen Blick

                Buchungsanfrage

                Preise

                DZ pro Person

                475,00 €

                Aufpreis Einzelzimmer

                355,00 €

                Aufpreis Halbpension

                188,00 €

                Termine

                Anreise immer sonntags

                 
                Juliane Lottko
                Reiseberaterin
                Telefonische Beratung
                Tel. +49-711-83 33 40

                Montags bis Freitags
                10.00 bis 17.00 Uhr
                  • So wohnen Sie

                    Parador de Villafranca del Bierzo
                    Direkt an der Ortseinfahrt von Villafranca del Bierzo, einer Stadt mit Kirchen, Klöstern und edlen Gebäuden, umgeben von Gebirgszügen voller Kirsch- und Feigenbäumen, Kastanienhainen, Pappeln und Gemüseanbauflächen, liegt der Parador. Er ist die Referenz für eine Übernachtung in der interessanten Region des Bierzo. Das Gebäude ist außen gemäß der typischen regionalen Bauweise mit Steinen und Schiefer verkleidet. Das Interieur vermittelt Eleganz, ein gehobenes Ambiente und Komfort in einem besonderen zeitgenössischen Gebäude. Den Übernachtungsgästen stehen ein Restaurant, eine Cafeteria und ein angenehmer Aufenthaltsraum für das gepflegte Gespräch zur Verfügung. Durch die großen Fensterfronten in den Gästezimmern zeigt sich ein überraschender Ausblick auf den nordwestlichen Teil der Region El Bierzo und die südliche Sierra de los Ancares. Im Garten liegen mehrere in der Sommersaison geöffnete Swimmingpools, einer von ihnen mit Sauna und einer Eisquelle.
                    Weiterlesen...

                    • So wohnen Sie

                      Parador de Montforte de Lemos- Benediktinerkloster aus dem 17. Jahrhundert
                      Am höchstgelegenen Teil der Ortschaft Monforte de Lemos befindet sich die sehenswerte Anlage von San Vicente do Pino. Sie besteht aus einem Bergfried, dem Kloster von San Vicente do Pino und dem Palast der Grafen von Lemos, in dem der Parador de Monforte untergebracht ist. Monforte de Lemos ist ferner ein optimaler Ausgangspunkt zur Erkundung der Ribeira Sacra, seiner Flüsse, Weinberge, romanischer Kirchen, seiner Gastronomie und Feste. In der Umgebung der Ortschaft werden Sie unbeschreiblich schöne Landschaften entdecken. Dazu gehören die Schluchten des Flusses Sil und die zauberhafte Gebirgskette O Caurel.
                      Weiterlesen...

                      • So wohnen Sie

                        Parador de Ribadeo- Galicisches Herrenhaus
                        Der Parador de Ribadeo ist ein herrlicher Aussichtspunkt über der Flussmündung. Er ist in einem galizischen Herrenhaus am Fluss Eo untergebracht und liegt in einem wunderbaren, zur Urlaubszeit gut besuchten Fischerdörfchen. Das Hotel steht im Grünen und bietet einen Blick aufs Meer. Aufgrund seiner hervorragenden Lage an der Grenze zwischen Galicien und Asturien, bietet er einzigartige Ausblicke auf die Landschaft Galiciens, die Flussmündung Ribadeo und die asturischen Dörfchen auf der anderen Uferseite. Im Hotel empfängt den Besucher ein elegantes und gepflegtes Fischerflair. Die Gästezimmer sind gemütlich und ihr Ausblick sowie das Panorama vom Restaurant aus sind einfach unübertroffen.
                        Weiterlesen...

                        • So wohnen Sie

                          Parador de Vilalba- Mittelalterlicher Burgfried - Turm aus dem 15. Jahrhundert
                          Vilalaba liegt in der fruchtbaren Region "Terra Chá". Der Turm von Vilalba, in dem die Herren von Andrade und die Grafen von Vilalba wohnten, ist das Wahrzeichen der Stadt. Heute befindet sich der Parador in diesem ursprünglich zur Festung gehörenden Turm. Das Hotel bietet einige abgelegene und gemütliche Räume mit mittelalterlichem Flair im Turm, weitere Zimmer befinden sich in dem neuen, im Schatten des Turmes gebauten Steingebäude,  wo sich auch das Restaurant und die Bar befinden.
                          Weiterlesen...

                          • So wohnen Sie

                            Parador de Ferrol- Herrschaftshaus mit maritimem Flair
                            Im Zentrum dieser Fischer-, Seefahrt- und Militärstadt steht mitten im thematischen Stadtviertel „La Magdalena“ der Parador de Ferrol, ein herrschaftliches Gebäude mit Seefahrerflair. Das Hotel ist ein typisch galicisches Herrschaftshaus mit weißen, verglasten Galerien inmitten eines hübschen Fischerambientes. Die Dekoration setzt sich aus Gegenständen aus der Seefahrt, Weltkarten und Navigationsinstrumenten zusammen. Besonders von einer alten Bootslaterne an der Haupteingangstreppe werden Sie überrascht sein. Einige der geräumigen Gästezimmer bieten Blick auf den Hafen. Die verschiedenen zauberhaften Winkel im Hotel bieten den Gästen Aussichtspunkte mit herrlichen Panoramen auf die Arsenale und die Flussmündung.
                            Weiterlesen...

                            • So wohnen Sie

                              Parador de Santiago de Compostela- Königliches Hospiz und Pilgerherberge aus dem 15. Jahrhundert
                              Der Parador Hostal dos Reis Católicos, 1499 als königliches Krankenhaus für den anwachsenden Pilgerstrom gegründet, gilt heute als das älteste Hotel der Welt und ist eine Mischung aus Geschichte, Kunst und Tradition, Traum der Pilger und Symbol von Santiago. Zusammen mit der Kathedrale bildet er auf dem Plaza de Obradoiro einen zauberhaften goldenen Winkel, der die Schönheit einer der meist besuchten Städte der Welt prägt.
                              Santiago de Compostela ist das Ziel von Millionen Pilgern, eine Stadt, in der die Sonnenstrahlen die Fassaden im Sommer erleuchteten und der Regen den Steinstraßen im Winter ein verwunschenes Ambiente verleiht. Das Hotel wurde 1499 als Hospital Real, als Übernachtungsgelegenheit für die Wanderer auf ihrem Pilgerweg nach Santiago eröffnet und lädt heute den Gast einen, eine gleichermaßen universelle wie faszinierende Stadt zu erleben. Im Interieur dieses Museums -Paradors, der als das älteste Hotel der Welt gilt, werden Sie vier wunderschöne Kreuzgänge, elegante Räumlichkeiten sowie spektakuläre Gästezimmer und einen luxuriösen Speiseraum entdecken, in dem Fisch- und Fleischgerichte auf galicische Art neben den klassischen feinen Pfannkuchen mit Äpfeln und Karamellcreme  angeboten werden.
                              Weiterlesen...

                              Wissenswertes

                              Hier finden Sie allgemein gültige und wichtige Detailinformationen für Ihre Paradores-Reise.
                               

                              Wichtiger Hinweis
                              Aufenthaltsdaten und Orte während der Rundreise können nicht geändert werden. 

                              • Anreise

                                Anreise

                                Die Anreise ist bei dieser Reise nicht inkludiert und erfolgt in Eigenregie. Unsere Leistungen beginnen und enden ab dem Ort, der aus dem Leistungsabschnitt unserer Reisebeschreibungen hervorgeht (z.B. Flughafen im Reiseland). 
                                Gerne buchen wir Ihre Flüge mit renommierten Fluggesellschaften zum aktuellen Tagespreis, rail&fly Tarife sind auf Anfrage möglich.
                                Reisen Sie mit dem eigenen Auto an, sprechen Sie uns für weitere Informationen gerne an.
                                Altenative Anreisemöglichkeit: wir verweisen auf das Programm „Zügig durch Europa“.

                              • Unser eigenes Agentur-Büro in Granada

                                Unser eigenes Agentur-Büro in Granada

                                Unsere eigene Incoming-Agentur in Granada mit über 30jähriger Erfahrung ist mit unseren Leistungsträgern in Spanien und Portugal bestens verlinkt. Von hier aus wird Ihre Reise logistisch vorbereitet und organisiert. Wir setzen mit unseren langjährigen Mitarbeitern vor Ort auf auserwählte, persönliche Kontakte, um unseren Gästen authentische und sozialverträgliche Reiseerlebnisse bieten zu können. Unsere perfekt deutschsprachigen Kollegen in Granada stehen Ihnen als Reiseassistenz mit einem 24-Stunden-Notfall-Telefon stets zur Verfügung.

                              • Als ausgewiesener Spezialreiseveranstalter

                                Als ausgewiesener Spezialreiseveranstalter...

                                Bei ABANICO Individuell Reisen treffen Sie auf Spezialisten - wir kennen jede Route, jeden Winkel unserer Reiseangebote. Mit über 30-jähriger Agentur-Erfahrung in Spanien drehen wir aus Begeisterung für das Land noch immer jeden Stein auch in den entlegensten Winkeln um. Unser Experten-Wissen kommt den hohen Erwartungen unserer Gästen zu Gute.

                                „Entschleunigtes Reisen“ bzw. „slow travel“ ist ein wesentliches Element unserer Reisen. Mit unserem System der individuell auswählbaren Reisebausteine können unsere Gäste ihren eigenen Reise-Rhythmus finden. Unsere Reisen werden nahezu ausschließlich ohne Anreise angeboten.

                                Auszeichnungen: Spain Tourism Award
                                Das Spanische Ministerium für Tourismus und das Spanische Fremdenverkehrsamt zeichneten uns aus als den besten Reiseveranstalter für Individualreisen nach Spanien und die damit verbundene Förderung von spanischen Regionen abseits der großen Touristenströme.

                              • Versicherung

                                Versicherung

                                In unseren Reisepreisen sind keine Reiseversicherungsangebote enthalten.
                                Da mehrere Faktoren, die Sie nicht beeinflussen können, dazu führen können, dass Sie die Reise nicht antreten können, empfehlen wir allen Reisenden den Abschluss einer Reiserücktritts-, Reiseunfall- und Reisekrankenversicherung (bei Wanderreisen zusätzlich eine Bergungskostenversicherung). Bei der Reiserücktrittsversicherung sollte darauf geachtet werden, dass auch nicht-medizinische Schadensfälle für Sie und Ihre Familie abgedeckt sind. Auslandskrankenschein oder Krankenversichertenkarte sollten mit ins Reisegepäck. Auf Wunsch bieten wir unseren Reisenden eine Reiseversicherung der Allianz Global Assistance an. Tarife, Konditionen und Direktbuchungsmöglichkeit finden Sie hier (Hartmann und Seiz oHG)

                              • Mietwagen

                                Mietwagen-Reservierung

                                Gerne reservieren wir Ihren Mietwagen für Sie.
                                Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Bilddarstellung und den Fahrzeugspezifikationen lediglich um eine Beispielillustration der Fahrzeugklasse handelt (Irrtum vorbehalten). Eine Reservierung ist nur für eine Fahrzeugklasse, nicht aber für ein bestimmtes Fahrzeug möglich.

                                Wir arbeiten ausschließlich mit renommierten, zuverlässigen Mietwagen-Agenturen, die über ein eigenes Flughafenbüro für Schnellabwicklungen verfügen. Damit entfallen aufwändige Transferzeiten zu entfernt liegenden Billig-Mietwagen-Niederlassungen, ein funktionierender Kundenservice ist gewährleistet.

                                Garantiert neuwertige Mietwagen: Kategorie Kleinwagen z.B. Ford Fiesta, mit Rückerstattung der Selbstbeteiligung, Vollkaskoschutz und Diebstahlschutz mit Rückerstattung der Selbstbeteiligung (inkl. Glas und Reifen), Flughafen Servicepauschale, lokale TAX, Voll-Voll-Tankregelung inkl. Kreditkartengebühr. 1 Fahrerlizenz - 2. Fahrerlizenz bei Abholung erwerbbar. Bitte beachten Sie, dass bei Abholung eine gültige Kreditkarte auf den Namen des Hauptfahrers als Kautionshinterlegung vorgelegt werden muss. Vorbehaltlich Änderungen und Ausnahmen - vertraglich gültig ist unsere verbindliche Auftragsbestätigung.

                                Einwegmieten, Cabrios, Limousinen, Luxus-Limousinen, Fahrer-Service sind auf Wunsch gegen Aufpreis möglich.

                              • Klima

                                Klima in Galicien

                                Galicien liegt im Norden Spaniens und ist daher ein Teil des sogenannten "grünen Spaniens", das durch sein mediterranes, im Allgemeinen sehr mildes und feuchtes Klima, geprägt ist. Im Sommer liegen die Durchschnittstemperaturen bei 20°-25°, im Winter bei 8°-10°.

                                Besondere Reisezeit
                                15.07.-30.07. – Woche des Heiligen Apostels
                                Theater, Musik und Tanz in den Straßen, auf Plätzen und in verschiedenen Orten Santiagos.
                                 

                              • Sonderrabatt Goldene Tage

                                Sonderrabatt Goldene Tage

                                Días Doradas - Goldene Tage ab 55+

                                Freuen Sie sich über Sonderpreise ab einem Alter von 55+! Profitieren Sie von bis zu 30% Ermäßigung für jeden Zimmertyp. Das Kontingent ist limitiert, bleibt vorbehaltlich Verfügbarkeit und findet nur auf individuelle Reise-Arrangements Anwendung.

                              Auf einen Blick

                              Buchungsanfrage

                              Preise

                              DZ pro Person

                              475,00 €

                              Aufpreis Einzelzimmer

                              355,00 €

                              Aufpreis Halbpension

                              188,00 €

                              Termine

                              Anreise immer sonntags

                               
                              Juliane Lottko
                              Reiseberaterin
                              Telefonische Beratung
                              Tel. +49-711-83 33 40

                              Montags bis Freitags
                              10.00 bis 17.00 Uhr