Kastilien Zentralspanien
Madrid
Kastilien
Extremadura
Schweiz
Graubünden + Wallis
Bergell
Engadin
Rätikon
Via Spluga
Wallis
Oldies but Goldies Reisearchiv
frühere Kulturreisen
frühere Aktivreisen

KATALONIEN: Genusswandern an der Costa Brava

Zwischen Frankreich und Spanien - Kataloniens große Küstenwanderroute. 9- bzw. 16-tägige individuelle Wanderreise entlang der "Wilden Küste"

 

Entdecken Sie die "Wilde Küste von Colliure (Frankreich) bis Sant Feliu de Guixols. Der Küstenwanderweg Costa Brava ist ein alter, früher von Schmugglern und Polizeikontrollen, Grenzwächtern und Fischern genutzter Küstenweg. Von Portbou an der französischen Grenze bis nach Blanes schlängelt er sich in seinem natürlichen Verlauf an der gesamten Costa Brava entlang.

  • Genusswandern auf alten Küstenpfaden
  • Kunstgenuss in Colliure und Cadaqués
  • einsame Buchten und wilde Steilküste
  • köstliche landestypische Gastronomie
  • griechisch-römische Ruinen von Ampurias
  • Leichtes Wandern ohne Gepäck: individuell und unbeschwert unterwegs
Der Costa Brava Küstenwanderweg Camis de Ronda

Die Costa Brava ist eines der beliebtesten Reiseziele der Welt, denn man findet hier sowohl ein bemerkenswertes kulturelles Erbe als auch großartige landschaftliche Schönheit. Hier gibt es alles - angefangen von Megalithen aus der Bronzezeit bis hin zu großen Werken von Malern des 20. Jahrhunderts wie Picasso, Dalí und Matisse. Der Küstenwanderweg Costa Brava führt entlang der gesamten Küste, der meist über die alten Camins de Ronda verläuft.
Diese wurden bereits seit Jahrhunderten von so unterschiedlichen Gruppen wie Fischern, bzw Polizeipatrouillen auf Schmugglerjagd benutzt. Im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts hat leider auch hier der Bauboom nicht halt gemacht, sodass einige Abschnitte der Wege nicht mehr vorhanden oder nicht mehr begehbar sind.
Die Route führt über Berg- und Küstenpfade, die durch wertvolle und abwechslungsreiche Naturlandschaften verlaufen. Diese landschaftliche Vielfalt ist darauf zurückzuführen, dass die Costa Brava durch das Zusammenschieben der Iberischen Halbinsel, der Pyrenäen und des Mittelmeers entstand. Als Folge entstand eine einzigartige und interessante Oberflächenform.
Diese Region Europas mit der längsten Küstenroute am westlichen Mittelmeer ist mit keiner anderen zu vergleichen. Insgesamt ist der Wanderweg 220km lang und führt die Wanderer über Berge und Täler und an vielen unvergesslichen Orte vorbei.
Unsere Reise bietet Ihnen die nördliche Hälfte ab der spanisch-französischen Grenze bis San Feliu de Guixols an.

Individuell unterwegs - leichtes Wandern ohne Gepäck

Unbeschwert intensive Naturerlebnisse genießen - Ihr Reisegepäck wird separat zum nächsten Ziel gebracht.
Viele Wege - sicheres Ziel: Für alle, die ganz sicher gehen wollen, gibt es bei uns Wanderungen mit genauen Weganleitungen, Tourenkarte, ausführliche Beschreibungen, vorgebuchte Unterkünfte mit Gepäcktransport und viele Insider-Tipps.

Die Costa Brava - die wilde Küste

Die Costa Brava ist der 206km lange Küstenabschnitt, der sich von Portbou bis nach Blanes erstreckt. Während im Norden am Cap de Creus - wo die Pyrenäen ins Meer abfallen - wilde und kontrastreiche Landschaften mit steilen Felshängen und kleinen versteckten, von Pinien umgebenen Badebuchten vorherrschen, geht die Costa Brava weiter südlich in lange, schöne Sandstrände über.
Von der Küste ins Landesinnere hinein gibt es Landschaftsgebiete von großem ökologischen Wert, so der unter Naturschutz stehende Naturpark Cap de Creus und das ebenfalls unter Naturschutz stehende Feuchtgebiet Aiguamolls de l’Empordà, bekannt als Schutz- und Lebensraum vieler Vogelarten.
Von Alters her hatten die Menschen ein großes Interesse an dieser Gegend - wie die zahlreichen Reste der iberischen Niederlassungen, die griechisch-römischen Ausgrabungen der Stadt Empúries, das beeindruckende Erbe der Romanik und die vielen mittelalterlichen Orte, in denen der Charme der ehemaligen Epoche nicht verloren ging, beweisen.
Die Menschen, die hier lebten, bestellten das Land oder waren Fischer. Bis heute wird in vielen Küstenorten die nachmittägliche Rückkehr der Fischer zu einem Spektakel. Die Kombination von Fischfang und Produkten aus der Landwirtschaft hat zu der Mar-i-Montanya Küche geführt. Diese besondere Zusammenstellung von Speisen, hat nicht nur die Kreativität bekannter Chefs inspiriert, sondern auch viele Gourmets aus allen Teilen der Welt veranlasst, die Costa Brava zu bereisen.

Arrangement 9 bzw. 16 Tage l Preise

Eingeschlossene Leistungen 1. Teilabschnitt

  • ABANICO-Begrüßung durch Ihre Tourassistenz
  • 8x Übernachtungen mit Frühstück in schönen, landestypischen Hotels, oft mit familiärem Flair
  • 1x Bodega-Besuch mit Weinprobe
  • 1x Abendessen in Vilamaniscle
  • 1x kulinarisches Degustations-Essen
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • deutschsprachige Tourenassistenz
  • Wanderkarte und deutschsprachige Routenbeschreibung, ausführliches Touren- und Informationsmaterial
  • GPS-Tracks optional
  • lokale Hotelsteuer in Katalonien
  • Reise-Sicherungsschein
  • Service: unser eigenes Büro in Granada und Barcelona mit 24-Stunden-Notfallservice garantiert Ihnen deutschsprachige Tourassistenz und unbeschwertes Reisen

 

Eingeschlossene Leistungen 2. Teilabschnitt

  • ABANICO-Begrüßung durch Ihre Tourassistenz
  • 7x Übernachtungen mit Frühstück in schönen, landestypischen Hotels
  • 1x geführte Besichtigung in einer Fischkonservenfabrik für Anchovis-Delikatessen mit anschließender Verkostung
  • 1x thematisches Degustations-Menü mit Reis-Spezialitäten
  • Transfer von Pals nach Begur
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • deutschsprachige Tourenassistenz
  • Wanderkarte und deutschsprachige Routenbeschreibung, ausführliches Touren- und Informationsmaterial
  • GPS-Tracks optional
  • lokale Hotelsteuer in Katalonien
  • Reise-Sicherungsschein
  • Service: unser eigenes Büro in Granada und Barcelona  mit 24-Stunden-Notfallservice garantiert Ihnen deutschsprachige Tourassistenz und unbeschwertes Reisen


Reisepreise 2017  l  Buchbar ab 1 Person

1. Teilabschnitt Portbou - L'Escala

Anreise

Preis p.P. im DZ

EZ-Zuschlag

01.02. - 08.04.

09.04. - 18.04. (Karwoche)

19.04. - 30.06.

01.07. - 31.08.

01.09. - 30.09.

01.10. - 31.10.

€ 890,00

auf Anfrage

€ 960,00

auf Anfrage

€ 960,00

€ 890,00

€ 260,00

auf Anfrage

€ 300,00

auf Anfrage

€ 300,00

€ 260,00

 

2. Teilabschnitt L'Escala - San Feliu de Guixols

Anreise

Preis p.P. im DZ

EZ-Zuschlag

01.02. - 18.03.

09.04. - 18.04. (Karwoche)

19.04. - 30.06.

01.07. - 31.08.

01.09. - 30.09.

01.10. - 31.10.

€ 740,00

auf Anfrage

€ 860,00

auf Anfrage

€ 860,00

€740,00

€ 240,00

auf Anfrage

€ 280,00

auf Anfrage

€ 280,00

€ 240,00

 

1. + 2. Teilabschnitt Port Bou - San Feliu de Guixols

14 Reisetage

Anreise

Preis p.P. im DZ

EZ-Zuschlag

01.02. - 18.03.

09.04. - 30.04. (Karwoche)

29.03. - 30.06.

01.07. - 31.08.

01.09. - 30.09.

01.10. - 31.10.

€ 1.420,00

auf Anfrage

€ 1.590,00

auf Anfrage

€ 1.590,00

€ 1.420,00

€ 485,00

auf Anfrage

€ 575,00

auf Anfrage

€ 575,00

€ 485,00

 

Nebenkosten  l  nicht inkludierte Leistungen

  • persönliche Trinkgelder
  • Reise-Versicherungspakete
  • alle nicht erwähnten Eintrittsgelder
  • Bootsfahrten und nicht erwähnte Transfers (z.B. Roses-Cadaques)
  • An- bzw. Abreise

 

Buchbare Transfers

(bis max. 4 Personen - ab Preise)

  • Barcelona - Cotlliure € 390,00
  • Girona - Cotlliure € 216,00
  • Portbou - Cotlliure € 50,00
  • Barcelona - L'Escala € 250,00
  • Girona - L'Escala € 110,00
  • Camallera - L'Escala € 30,00


Kombinationsmöglichkeiten

Reiseverlauf

Voraussichtliches Tagesprogramm

1. Teilabschnitt Colliure - L´Escala

Dieser Wanderroute führt Sie mitten durch eine Landschaft von außergewöhnlicher, einzigartiger Schönheit. Sie entdecken die Spuren längst vergangener Kulturen, die Lieblingsecken großer Maler wie Picasso, Dali, Matisse, tauchen ein in die mediterrane Natur mit ihren unvergleichlichen lauen und aromatischen Nächten - entdecken Sie hier eine der schönsten Küstenregionen Europas!

Tag 1
Anreise nach Colliure
Individuelle Anreise (ein Transfer vom Flughafen Girona bzw. Barcelona kann organisiert werden) nach Colliure, dem malerischen französischen Grenzort und Fischerdorf. Als Künstlerort bekannt seit hier Henri Matisse, Picasso, Braque uvm. durch das besondere Licht  und intensive Farben hierher gelockt wurden. Heute erinnern Reproduktionen ihrer Werke an sie - und ihre kreativen Gästebucheinträge in einem Restaurant... Noch immer suchen Maler aus aller Welt das ungewöhnliche Licht in Colliure.

Hotelbezug für 1 Nacht in Colliure.

Tag 2
Colliure - Banyuls (16km)
Die Tagesetappe führt Sie auf einsamen Küstenpfaden entlang der französischen Côte Vermeille zu Buchten mit schönen Stränden und felsigen Steilküsten. Port-Vendres besticht mit seinem belebten Fischerhafen. Aufstieg auf den Leuchtturm - es erwartet Sie ein phantastisches Küstenpanorama! Daß Sie sich in einer Grenzregion befinden ist nur noch an den Bunkern des 2. Weltkriegs zu erkennen. Flankiert von alten Kastanienhainen, knorrigen Olivenbäumen und 6.000km uralten Trockensteinmauern der terrassierten Weinberge steigen Sie ab nach Banyuls.

Abends werden Sie für einen privaten Besuch in einer familiären Weinkellerei abgeholt. Besuch der Bodega und anschließende Weinverkostung (3 Weine)

Hotelbezug für 1 Nacht in Banyuls.

Tag 3
Banyuls - Colera (18km)

Der aussichtsreiche Küstenpfad mit Blick auf das azurblaue Meer und eine unvergleichliche Küstenlandschaft, führt Sie auf und ab zwischen Weinbergen die bis zum Meer reichen, felsigen Klippen und malerischen Buchten. Aufstieg auf den Puig Cervera (207m) mit Blick zum Cabo Falcó - Grenzpunkt zwischen Frankreich und Spanien. Sie passieren das Walter Benjamin Denkmal und wandern abwärts zur spanischen Grenzstation Port Bou. Sollten die Beine jetzt müde sein können Sie mit dem Nahverkehrszug bequem nach Colera fahren - oder sie erklimmen noch einen Höhenzug und werden wieder mit einem aussichtsreichen Panoramablick belohnt.

Hotelbezug für 1 Nacht in Colera.

Tag 4
Colera - Llanca (10km)

Heute verlassen Sie Colera und wandern teilweise entlang der Küste oder in den Bergen mit atemberaubendem Blick aufs Meer. Sie passieren das Dorf von Colera und führen Ihren Weg über den Strand von Garbet und dem Kap Ras fort, der Sie zum kleinen Dorf Llancá bringt. Erkunden Sie den kleinen Ort Llanca mit seiner romanischen Kirche.
Hotelbezug für 1 Nacht in Llancá.

Heute durchwandern Sie das Wein- und Olivenanbaugebiet l´Albera - der Blick unterwegs von Portbou bis nach Cadaqués! Sie durchqueren uralte Weinberge und duftende Macchia-Wälder.
 

Hotelbezug für 1 Nacht in Vilmanside.

Tag 5
Llanca - Vilamaniscle (12km)

Durch eine wunderschöne Berg- und Küstenllandschaft wandern Sie durch duftende Macchia-, Kiefern- und Steineichenwälder. Bevor Sie Vilamaniscle erreichen, passieren Sie Sant Silvestre de Valleta, ein romanischer Bau des 10. Jahrhunderts, welcher in einem wunderschönen Tal liegt.
Im Öko-Hotel in Vilamaniscle erwartet Sie bereits Ihre Gastgeberin zum gemeinsamen Kocherlebnis - genießen Sie ein köstliches katalanisches Menü mit frischen Produkten aus Garten und Markt und - einigen guten Tropfen katalanischen Wein!
Hotelbezug für 1 Nacht in Vilamaniscle.

Heute wandern Sie auf dem GR11 durch schöne Küstengebirgslandschaften mit Macchia-Sträuchern, Kiefern- und Steineichenwäldern. Erkunden Sie den kleinen Ort Llanca mit seiner romanischen Kirche. Von hier aus steigen Sie wieder ab zum Küstenweg und erreichen Port de la Selva, wichtiger Hafen- und Fischereiort in früheren Zeiten.

Hotelbezug für 1 Nacht in Port de la Selva.

Tag 6 Vilamaniscle - Port de Selva (8 oder 11km)

Ein Transfer bringt Sie von Vilamaniscle zum Kloster Sant Pere de Rodes. Vom Schmuckstück der Romanik San Pere de Rodes steigen Sie noch ein wenig höher zur alten Burg Sant Salvador de Verdera (671m) und genießen von hier aus zur frühen Morgenstunde einen atemberaubenden Blick auf das Meer und über die Costa Brava. Das beeindruckende Kloster erreichte seinen Höhenpunkt  zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert.
Von hier aus steigen Sie wieder ab zum Küstenweg und erreichen Port de la Selva, einstmals ein bedeutender Hafen- und Fischerort.
Hotelbezug für 1 Nacht in Port de la Selva.

Tag 7 Port de la Selva -  Cadaqués (18km - optional kann ein Taxi ab Cap de Creus bestellt werden)
Es gibt wenige Regionen im Mittelmeerraum, die eine ähnlich wilde und faszinierende Landschaft zeigen, wie die, durch die Sie während der heutigen Etappe wandern. Es handelt sich um die Ausläufer der Pyrenäen mit ihren vor 450 Millionen Jahren entstandenen einzigartigen Felsformationen. Spektakuläre Höhlen und eine ebenso beeindruckende Steilküste lassen Sie den Weg nicht enden wollen. Sie wandern durch den Naturpark Cap de Creus und erreichen den Leuchturm, der schon in römischen Zeiten Seefahrern Orientierung gab. Diese archaisch-magische Mondlandschaft, der Blick aufs Meer und das Schreien der Möwen erwecken das Gefühl von Freiheit.
Sie passieren das Ferienhaus von Salvador Dalí in Portlligat und erreichen Cadaqués.

Am Abend genießen Sie ein auserwähltes Degustations-Abendessen mit kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Empordá.

Hotelbezug für 2 Nächte in Cadaqués.
 

Tag 8
Cadaqués - Cala Montjoi - L'Almadrava - Roses
(20km) oder direkt mit dem Schiff nach Roses

Kontrastreiche Farben und Landschaften begleiten Sie heute. Die bizarre Felsenküste wechselt ab mit langen Sandstränden, die zu der Bucht von Roses gehören. Sie wandern über Cala Montjoi weiter durch den Naturpark Cap de Creus nach Roses.
Alternativ: Mit dem Schiff nach Roses.
Von Cadaqués nehmen Sie das Küstenschiff nach Roses.
Mit dem Überlandbus bzw. Taxi zurück nach Cadaqués.


Tag 9  l  Tag 1
Ende des 1. Teilabschnitts Colliure - Roses
Individuelle Rückreise, Transfers zu den Abflughäfen möglich

- oder -

Beginn des 2. Teilabschnitts
L´Escala - San Feliu de Guixols

Tag 1
Individuelle Anreise nach L´Escala. Transfers können organisiert werden. Hotelbezug bei L`Escala.

Variante 1
An den Stränden des Golfs von Roses entlang erreichen Sie über Empuriabrava den Naturpark Aiguamolls de l'Empordà. Eines der größten Feuchtgebiete Kataloniens und Schutz- und Lebensraum vieler Vogelarten, ein Paradies für Vogelliebhaber. Weiterhin erreichen Sie Sant Pere de Pescador, Fischerort und landwirtschaftliches Zentrum der Region.


Variante 2
Mit dem Schiff von Roses direkt nach L´Escala.

Relaxen am Strand - Besuch der archäologischen Ausgrabungen von Sant Marti de Empuries
Die Costa Brava ist bekannt für ihre vielen Buchten und Strände. Nutzen Sie Ihren Urlaubstag für einen ausgiebigen Strandbesuch und ein erfrischendes Bad im blauen Meer der Costa Brava. Oder besuchen Sie Sant Marti de Empuriès und die sich dort befindlichen archäologischen  Ausgrabungen der griechisch-römischen Zeit.  Oder Sie machen eine Bootsfahrt entlang der Küste.

Hotelbezug für 1 Nacht im historischen Öko-Hotel mit einem feinen lukullischen Angebot

Tag 2
L´Escala- Cala Ferriol - Cala Montgó - Torroella de Montgrí (21km)
Sie verlassen die Bucht von L'Escala auf dem GR92 und durchqueren heute das Montgrí-Massiv.
Bevor Sie richtig Losstarten besuchen Sie eine Delikatessen-Konservenfabrik und verkosten die weltweit besten Anchovis de L´Escala!
Weiter geht es durch typische spektakuläre  Landschaften der Costa Brava  an der Küste entlang. Hier ließen sich die Bewohner im 18. Jahrhundert nieder, als die Angst vor der Piraterie abgenommen hatte. Vom Kastell Montgrí aus genießen Sie ein großartiges Rundum-Panorama mit Pyrenäenkette, Costa Brava und die wunderschöne Empordá-Ebene.

Hotelbezug für 1 Nacht in Torroella de Montgrí.

Tag 3
Torroella de Montgrí - Platje de Pals - Begur ( 14km)
Sie wandern weiter auf dem GR-92 durch das Hinterland zu den mittelalterlichen Dörfern Palau-Sator und Pals. Die Region ist bekannt für ihren Reisanbau der hier bereits seit dem 15. Jhdt. kultiviert wird.
In Pals werden Sie bereits erwartet: Sandra führt Sie durch Reisplantagen und erzählt über diese einzigartige Kombination aus Biotop und Anbau. Gekrönt wird der Tag von einem Degustations-Menu mit traditionellen Reis-Spezialitäten wie sie nur im katalanischen Empordá zubereitet werden - natürlich sind Sie beim Kochereignis dabei!
Da es sich danach schlecht weiterwandern lässt ist für Sie bereits ein Taxi bestellt das Sie nach Begur bringt.

Hotelbezug für 2 Nächte in Begur.


Tag 4
Begur

Ruhetag - Badetag! Bummeln Sie durch diesen beliebten Badeort oder erwandern Sie auf einer 6km-Strecke die schönsten Strände von Begur.

Option 1
gerne organisieren wir Ihren Ausflug in das Weinanbaugebiet der D.O. Empordá mit Besuch kleiner, familiärer Weinkellereien die auf höchstem Niveau ausbauen

Option 2
Einen Tag mit Fischern unterwegs! Sie werden zu früher Morgenstunde im Hotel abgeholt. Ausfahrt mit Profi-Fischern - Sie sind mittendrin und voll dabei! Verschiedene Fangmethoden.

Option 3
Professioneller Kochkurs.
Sie werden am Hotel abgeholt. Zunächst Besuch des Fischerei-Museums. Weiterfahrt zur Gastronomischen Akademie. Sie entdecken die traditionelle maritime Kochkunst Kataloniens durch Küchenmesser und Kochtopf! Der Kochkurs wird von einem engagierten professionellen Ausbilderteam in Sachen Kochkunst geleitet.

 

Tag 5
Begur- Tamariu - Calella de Palafrugell ( 14km)
Von Begur aus wandern Sie zur Bucht von Tamariu, die schon seit Urgedenken von Seefahrern als Anlaufpunkt genutzt wurde. Die kleine sympatische Bucht lädt zum Verweilen ein. Weiter geht es nach Calella de Parafrugell, einer der schönsten Orte an der Küste, der den Beinamen "katalanische Hauptstadt der Havanner" genannt wird. Viele Menschen der Costa Brava wanderten in die damalige spanische Kolonie Kuba aus und ließen sich in La Havanna nieder, wo sie der Kolonialhandel reich machte. Nach der Unabhängigkeit Kubas Ende des 19. Jahrhunderts kehrten die ehemaligen Spanier an die Costa Brava zurück und ließen sich in Calella de Palafrugell nieder. Jedes Jahr am ersten Juliwochenende wird das "Cantada de Habaneras" gefeiert - die Fischer singen alte kubanische Lieder in Erinnerung an die kubanischen Wurzeln.
Hotelbezug für 1 Nacht in Calella de Palafruguell.
 

Tag 6
Calella de Palafrugell - Platja de Castell - Palamós ( 12km)
 Erneut führt Sie der Weg an der Küste entlang. Sie kommen nach Platja de Castell, mit seiner paradiesischen Bucht und seinem weißen Sandstrand. Dank eines Referendums von 1994 wurde hier jegliche Urbanisierung verhindert. Es gibt kaum einen Ort am Mittelmeer, der seine Ursprünglichkeit so erhalten konnte, wie die Bucht von Castell. Danach erreichen Sie Palamós, eine der ältesten Städte an der Costa Brava. Hier befindet sich der drittgrösste Hafen Kataloniens, die Stadt war seit alters her ein wichtiger Handels- und Fischereiort. Lohnenswert ist ein Besuch im Fischereimuseum und in der Fischbörse.
Hotelbezug für 1 Nacht in Calella de Palamós
 

Tag 7
Palamós - Platja d'Aro - Sant Feliu de Guixols ( 14km)
Von Palamós laufen Sie direkt an der Küste entlang über die Bucht von d'Aro nach Sant Feliu de Guixols. Obwohl es sich um ein stark urbanisiertes Gebiet handelt, werden Sie durch den Verlauf des direkt am Meer entlang laufenden GR 92 von der Schönheit der vielen kleinen Buchten und den farblichen Kontrasten in den Bann gezogen. Sant Feliu de Guixols, am Fuße des von rotem Stein geprägten L'Ardenya Bergmassivs gelegen, wird auch als die Hauptstadt des Umweltschutzes bezeichnet. Die Stadt legt Wert darauf, seinen Besuchern den sanften Tourismus näher zubringen. Sie ist an das System der Via Verdes angeschlossen. Ehemalige Eisenbahnlinien können mit dem Fahrrad abgefahren werden. Jedes Jahr im Juli und Augst findet hier das internationale Theater, Tanz und Musikfestival Porta Ferrada statt, was große Beliebtheit erfährt.

Hotelbezug für 1 Nacht in San Feliu de Guixols.
 

Tag 8
San Feliu de Guixols - Abreise
Ende der Reise oder Verlängerung möglich. Individuelle Transfers zu den Abflughäfen möglich.

Detailinformationen

Voraussetzungen  l  Charakter der Tour  l  Anforderungsprofil

eine durchschnittlich gute Wandererfahrung ist ausreichend.

Charakter der Tour
mäßige An- und Aufsteige gemäß dem Küstenverlauf. 3-6stündige Küsten-Wanderungen auf markierten Pfaden ohne Wanderführer. Teilweise wandern Sie auf alten, holprigen Schmuggler- und Grenzererpfaden. Nach längeren Regenperioden können die Pfade matschig / rutschig sein.

Kondition
Die einzelnen Etappen erfordern eine normal gute Allgemein-Kondition und Ausdauer.

 

Tour-Assistenz

Eine kompetente deutschsprachige Tourassistenz ist für Sie jederzeit erreichbar

Besondere Reisezeit
In den Monaten Juli und August finden in vielen Orten der Costa Brava Stadtfeste und wie in Sant Feliu de Guixols das internationale Musik-Tanz-Theater-Festivals statt. Gleichzeitig ist es die Zeit des einheimischen Tourismus. Empfehlenswert sind deshalb die Monate März, April, Mai bis Mitte Juni sowie September, Oktober bis Mitte November.

Unterkunft
Folgende Unterkünfte haben wir für Sie vorgesehen:

1. Teilabschnitt: 7x Übernachtung / Frühstück in gepflegten, teils familiären Hotels mit landestypischem Flair

2. Teilabschnitt: 7x Übernachtung / Frühstück in gepflegten, teils familiären Hotels mit landestypischem Flair

 

Anreise

Individuelle Anreise.

  • Mit der Bahn: Von Deutschland nach Paris/ Austerlitz. Von Paris/ Ostbahnhof nach Girona. Weiter mit einem Taxi zum Zielort.
    Zug R-11 Barcelona Sants - Portbou. Vor dort Weiterfahrt mit dem Taxi nach Cotlliure
  • Mit dem Bus: Vom Flughafen Barcelona nach A lÈscala
  • Mit dem eigenen Auto: Anreise über Frankreich zum ersten Zielort, Rückreise mit Zug/Bus oder Taxi
  • Mit dem Flugzeug: Zielflughafen Girona oder Barcelona. Von dort weiter mit Transfers zum ersten Zielort.
    Flüge können über Abanico Individuelles Reisen gebucht werden. Bitte vermerken Sie Ihre Wünsche entsprechend auf der Anmeldung.
     

Versicherung

In unseren Reisepreisen sind keine Reise-Versicherungspakete enthalten.Wir empfehlen allen Kursteilnehmern den Abschluss einer Reiserücktritt-, Reiseunfall-, Reisekranken- und Bergungskosten-Versicherung. DAV-Mitglieder sind gegen Bergungskosten bis zu 1.000,00 EUR versichert. Auslandskrankenschein oder Krankenversichertenkarte sollten mit ins Reisegepäck.

Hier finden Sie weitere Detail-Informationen

 
Durchführung

Das vorliegende Tourenprogramm wurde von unseren Tourenleitern auf Grund langjähriger Gebietskenntnis und Erfahrung entwickelt. Die Durchführung hängt allerdings von den allgemeinen Verhältnissen, insbesondere auch vom Wetter ab. Diese Bedingungen können sich kurzfristig ändern.
 

Ausrüstungsliste

  • leichter Trekkingstiefel
  • Trekkingstöcke (empfehlensert)
  • Tagesrucksack ca. 15 L, stabile Reisegepäcktasche
  • Stirnlampe
  • Windjacke (wasser- und winddicht)
  • funktionale Wanderbekleidung
  • Fleecejacke
  • Mütze, Sonnenkappe
  • Sonnenbrille
  • Wetterfeste Sonnencreme/ Sonnenstift
  • Thermos-Trinkflasche, Taschenmesser
  • Kleine Rucksackapotheke, Tape + Blasenpflaster, Rettungsfolie
  • gültige Reisedokumente (Personalausweis), Versichertenkarte, Geld (Euro)
  • Handy

 

Fotos + Textauszüge © by Abanico Individuelles Reisen

Reiseroute

Termine
jederzeit vom
01. März - 31. Oktober

Reisepreis 2017
pro Person im Doppelzimmer mit Frühstück ab € 740,00

Kombinationsmöglichkeit
Städtereise Barcelona

 

Ihre Ansprechpartnerin
Monica Baur-Martínez
Tel. +49-711-83 33 40
info@abanico-reisen.de

Gerne können Sie sich per Fax oder Post anmelden. Einfach diese PDF herunterladen.