Kastilien Zentralspanien
Madrid
Kastilien
Extremadura
Schweiz
Graubünden + Wallis
Bergell
Engadin
Rätikon
Via Spluga
Wallis
Oldies but Goldies Reisearchiv
frühere Kulturreisen
frühere Aktivreisen

OFFROAD durch die Westalpen: mit dem Geländewagen über die Alpen

8-tägige geführte Offroad Reise durch in atemberaubender Gebirgslandschaft

Gebirgspässe mit dem Geländewagen erklimmen - in atemberaubender Gebirgslandschaft

Waren Sie schon mal mit dem Geländewagen auf dem höchsten befahrbaren Punkt der Alpen auf über 3.000 Meter Höhe? Nein? Dann sind Sie auf dieser geführten geführten Alpenüberquerung mit Ihrem Geländewagen genau richtig! Wir befahren mit Ihnen die schönsten, spektakulärsten und einzigartigsten Off-Road Traumstrecken in den französischen und italienischen Westalpen. Kommen Sie mit auf eine Tour durch die grandiose Bergwelt der der Seealpen zwischen Italien, Frankreich un dem Mittelmeer. Genießen Sie Gebirgscamps, von welchen die Sterne zum greifen nah sind und die Täler weit unter Ihnen liegen. Wir befahren mit Ihnen nicht nur Klassiker wie Col Sommeiller, Assietta Kammstraße, Col de Parpaillon, Maira-Stura-Kammstraße oder der berühmten Ligurischen Grenzkammstraße, sonder auch unbekannte Geheim-Tipps fernab der bekannten Pisten.

Gemeinsam erklimmen wir mit den Geländewagen staubige und steinige Pisten, genießen atemberaubende Aussichten und technisch anspruchsvolle Abschnitte. Den Tag lassen wir unter dem Sternenzelt mit Lagerfeuer und endlosen Geschichten ausklingen, denn jeder Tag ist aufs Neue eine Herausforderung von früh bis spät. Die regionale Küche kommt dabei nicht zu kurz und wir genießen hier und da kulinarische Köstlichkeiten ganz groß.

  • Lac Mt. Cenis - Einstimmung auf ein großes Abenteuer
  • Col Sommeiller - Das Offroad-Dach der Alpen
  • Assietta Kammstraße - So lang, so romantisch und so eine Aussicht!
  • Col de Parpaillon - der etwas andere Pass
  • Maira-Stura Kammstraße - die Hochebene und das Essen vergisst keiner
  • LGKS - die Kammstraße der Kammstraßen
  • Gebirgscamps - Lagerfeuer und Abenteuer pur!
Arrangement 9 Tage l Preise

Reiseleistungen

  • 2x Übernachtung auf Campingplätzen inkl. Stromanschluss
  • 5x traumhafte und Gebirgscamps
  • 1x Abendessen typischer Piemonteser Spezialitäten
  • 1x Mittagessen: die beste Pizza überhaupt!
  • 7x Expeditionsfrühstück mit regionalen Spezialitäten
  • 1x Mittagsvesper auf einer Alm
  • ABANICO-Begrüßungs-Apero
  • Begleitfahrzeug während der gesamten Reise
    Ausgestattet mit Bergematerial und Werkzeug für unterwegs sowie einer Expeditionsküche
  • 2 ortskundige ABANICO-Tourguides (deutschsprachig)

Sonstige Leistungen

  • Bilder der Offroad-Tour
  • örtliche Steuern und Gebühren
  • Reise-Sicherungsschein
  • ABANICO-Reiseinformationspaket inkl. vielseitigem Karten- und Informationsmaterial mit wertvollen Insider-Tipps
  • Service: unser eigenes Büro in Granada und Barcelona mit 24-Stunden-Notfallservice garantiert Ihnen deutschsprachige Reiseassistenz und unbeschwertes Reisen

 

Termine  l  Preise 2017
Termin
22.07.-29.07.2017 -ausgebucht-

Reisepreis
pro Fahrzeug inkl. 1 Person € 995,-
jede weitere Person            € 290,-

 

 

Nebenkosten  l  nicht inkludierte Leistungen

  • Fahrzeug
  • An - und Abreise
  • Benzin, Maut- und Parkgebühren
  • Getränke sowie alle nicht erwähnten Mahlzeiten
  • persönliche Trinkgelder
Reiseverlauf

Voraussichtliches Tagesprogramm

Tag 1  l  Anreise  l  Lac Mt. Cenis
Eigenständige Anreise zum Lac Mt. Cenis.
Wir empfehlen Ihnen die Anreise über den Großen und anschließend über den Kleine San Bernardino Pass.
Nach einem Willkommens-Apero im ersten Gebirgscamp am Lac Mt. Cenis erhalten Sie ausführliche Informationen zur Tour und den Strecken und Routen welche wir befahren werden.

Tag 2  l  Das Offroad-Dach der Alpen  l  Offroad ins Susa-Tal  l  Col Sommelier
Nach dem Frühstück fahren auf eine sehr schönen Offroad-Strecke im Bereich des Lac Mt. Cenis bevor wie etwas anspruchsvoller hinab in das Susa-Tal fahren. Mittags besteht die Möglichkeit lecker italienisch essen zu können.
Weiterfahrt von Bardonecchia durch duftende Nadelwälder ein entlegenes Hochtal. Das Tal wird enger und die Kehren des schottrigen Weges werden enger und enger. Nach endlosen Spitzkehren und Serpentinen erreichen wir einen ehemaligen Gletschersee, dem höchsten befahrbaren Punkt in Europa auf über 3000 Meter Höhe.
Unser Camp schlagen wir weiter unten an einem traumhaft schönen Bergsee auf.
Wer jetzt noch nicht genug hat, für den haben wir noch eine kräftig satte Strecke in der Tasche, die Piste zum Fort Jafferau.

Tag 3  l  Assietta Kammstraße und der schönste See
Nach dem Frühstück fahren wieder hinab in das Susa-Tal zum nördlichen Einstieg in die Assietta Kammstraße. Doch bevor wir diese einmalig schöne Strecke fahren, müssen wir einen kleinen Pass bezwingen welcher unendlich viele Kehren hat – TIPP: der zweite Gang kann drin bleiben…
Nach einer kleinen nach einem leckeren Pfannkuchen und etwas erfrischendem geht’s weiter auf die traumhaft schöne und aussichtsreiche Assietta Kammstraße. Wem der Hauptweg zu einfach ist, für den haben wir eine technisch anspruchsvolle Alternative – aber bitte schwindelfrei sein!
Nach der Panoramastrecke wechseln wir wieder die Talseite und schlängeln uns durch Nadelwälder auf eine Almwiese der besonderen Art, denn heute Nacht stellt sich die Frage wer in Frankreich oder in Italien schläft – die Grenze läuft mitten durch unser Camp. Dieser Pass mit seinem kleinen See sind etwas wirklich Besonderes und wir lassen die Seele baumeln…

Tag 4  l  Der etwas anderer Pass  l  Col de Parpaillon
Nachdem wir wieder ins Tal abgefahren sind müssen wir ein paar Kilometer Asphalt unter die Räder nehmen um ein Highlight der Westalpen nicht zu verpassen: Den Col de Parpaillon.
Die Piste schlängelt sich durch ein langes, schmales aber sehr spektakuläres Tal hinauf um am Ende vor einem Riesigen Tunnelportal zu enden. Nachdem wir Offroad durch das Tunnel gekommen sind und an einem rauschenden Bach ein Picknick eingelegt haben, überqueren wir auf Asphalt den gut ausgebauten Coll de Larche. Unser Camp schlagen wir heute Abend auf der traumhaft schönen Gardetta-Hochebene auf und freuen uns auf die Highlights des kommenden Tages.

Tag 5  l  Die Gardetta Hochebene
Früh morgens besteht die Möglichkeit vom Gipfel des 2831 Meter Hohen Rocca la Meja den Sonnenaufgang zu genießen, denn von unsrem Camp sind es bis zur Spitze gerademal 1h Aufstieg.
Die Piste der Gardetta Hochebene schlängelt sich entlang der Gardetta Hochebene mit ständigem Blick auf den Rocca la Meja. Zur Erholung brechen wir auf um an einem ausgesprochen schönen Bergsee die Seele baumeln zu lassen.
Nach den Strapazen der letzten Tage lassen wir es uns gut gehen und genießen ein Abendessen in schöner  Atmosphäre eines kleinen Bergdorfes ein typisch piemonteser Abendessen!
Unser Campingplatz bei den Indianern ist um die Ecke und wir können den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Tag 6  l  Kammstraße und das südliche Piemont
Wir verlassen das Maira-Tal auf der Maira-Stura-Kammstraße und genießen die Blicke über die sich vor uns ausbreitende Po-Ebene Italiens.
Unser nächstes Ziel ist die kleine Ortschaft Limone Piemonte, wo uns eine Pizza erwartet, welche derartig perfekt ist und uns so von den endlosen Straßen hierher entschädigt. Nach unserer Stärkung tauschen wir wieder Asphalt gegen Schotter und Geröll und erklimmen die Berge von Tende. Für die Unermüdlichen haben wir ein paar ganz spezielle Pisten im Gepäck, welche durch Ihre technische Herausforderung eine besonderer Stellewert unserer Tour erhalten. Spätestens ab jetzt sollte die Sehnsucht nah Spitzkehren nachlassen…
Unser Lager schlagen wir in einem der größten militärischen Festungen des 1. Weltkriegs auf – unglaublich in welcher Dimension Gebäude errichtet wurden um schlossendlich kaum genutzt wurden.

Tag 7  l  LGKS
Der krönende Abschluss unserer Offroad-Tour ist das Pflichtprogramm einer jeden Westalpenreise mit Geländewagen: Die ligurische Grenzkammstraße. Mittlerweile durch Maut und Touristen eher eine angenehm fahrbare Piste als eine Herausforderung, ist sie dennoch wegen Ihrer spektakulären Lage mit Blick auf das Mittelmeer eine Traumstraße der Westalpen. Der Südliche Teil ist ruhiger und ursprünglicher.
Wir verabschieden uns von den Pisten der letzten Tage und fahren die wenigen verbliebenden Kilometer bis an das Mittelmeer.
Den Luxus eines Strandnahen Campingplatzes an der Cote d’Azur haben wir uns nach den letzten Tagen mehr als verdient!
Den Tag lassen wir mit einem Rückblick unserer Tour ausklingen und genießen die Atmosphäre der Cote d’Azur.

Tag 7  l  Cote d Azur
Nach der Verabschiedung individuelle Heimreise.

Ende der Reiseveranstaltung

 

Detailinformationen

Voraussetzungen  l  Charakter der Tour  l  Anforderungsprofil

Fahrzeug
Ihr mitgebrachtes Fahrzeug sollte wegloses Gelände bzw. Schotter-Pisten befahren können.
Wir weißen darauf hin, bitte ein vollwertiges Ersatzrad mitzuführen. Eine AT-Bereifung ist empfehlenswert. Unser Team wird Sie bei Pannen vor Ort unterstützen und Ihnen zur Seite stehen. Wir führen für Sie das gängigste Werkzeug mit.

Unsere Camps und Ausrüstung
Wir werden 2x auf auserwählten Campingplätzen stehen, alle anderen Camps sind auf grandiosen Campstellen hoch in den Bergen und Teilweise in alten Fort. Wir machen Abends ein großes Lagerfeuer mit Grillmöglichkeit um mitgebrachtes zu grillen oder Kochen zu können. Wir möchten dadurch das Abenteuer-Gefühl verstärken und nicht mit Ihnen zwischen Wohnwagen eingeklemmt campieren. Als Ausrüstung dient ein normales Zelt, sowie Isomatte und Schlafsack.
Gerne stellen wir Ihnen ein professionelles, stabiles und großes 4 Personen Zelt zur Verfügung.

Versorgungsmöglichkeiten
Sie haben täglich die Möglichkeit unterwegs in Bergdörfern oder Tälern Proviant, Treibstoff etc. einkaufen zu können. Auch geben wir gerne Tipps und Möglichkeiten Restaurants anfahren zufahren, beispielsweise mittags.

Zahlungs- und Stornobedingungen
Es gelten unsere Allgemeinen Reisebedingungen, die Ihnen im Anhang zu diesem Angebot überreicht werden. Ein Anteil von 20% des Gesamtbetrages wird nach Rechnungsstellung fällig. Der Restbetrag wird drei Wochen vor Reiseantritt fällig.

Kreditkartenzahlung
Für Kreditkartenabrechnungen mit VISA oder MasterCard berechnen wir einen Zuschlag von 2,8 % auf alle Leistungen.

Unsere AGB‘s
Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen haben Sie zur Kenntnis genommen.

Sonstige Vereinbarungen
Abanico Individuell Reisen tritt als Reiseveranstalter auf und stellt die Sicherungsscheine an die Reisenden aus.

 

Reiseroute

Termin
22.07.-29.07.2017
- ausgebucht -

Reisepreis 2017
pro Fahrzeug € 995,-

Ihr Ansprechpartner
Moritz Martinez-Baur
Tel. +49-711-83 33 40
info@abanico-reisen.de

Gerne können Sie sich per Fax oder Post anmelden. Einfach diese PDF herunterladen.